Frühling = Zeit für Bärlauch

Der Bärlauch duftet schon überall

Wenn man Anfang April in den Wäldern spazieren geht, duftet es schon überall nach Bärlauch. Obwohl es sehr sehr verlockend ist, gleich selbst ein paar Büschel davon zu pflücken, so birgt es auch die ein oder andere Gefahr mit dem Maiglöckchen oder der Herbstzeitlose verwechselt zu werden.

Beide – Maiglöckchen und Herbstzeitlose – sehen ähnlich aus wie der Bärlauch, duften aber nicht nach Knoblauch und sind in größeren Mengen giftig. Noch dazu wachsen sie zur gleichen Zeit und an den gleichen Stellen wie der Bärlauch. Also sollte man schon gewisse Grundkenntnisse besitzen, wenn man selbst auf die Suche nach Bärlauch geht.

Ich bevorzuge hier eher die sichere Seite und kaufe meinen Bärlauch immer frisch am Markt. Den Großteil davon verarbeite ich zu einem leckeren Bärlauch Pesto, dass ich in ganz vielen Gerichten zum Einsatz bringe. Hier gleich mal das Grundrezept, dass ich immer verwende und natürlich schnell in ein paar Sekunden mit meinem Thermomix herstelle. Einfacher und zeitsparender geht es nicht mehr.

 

Bärlauch Pesto

Tituliert wird das Grundrezept zwar ursprünglich mit Bärlauch Paste, aber für mich ist es ein leckeres Pesto. Nur eben ohne Parmesan und Pinienkernen etc.

Zutaten:

  • 200g Bärlauch
  • 20g Meersalz grob
  • 220g Natives Olivenöl

Zubereitung:

  1. Bärlauch, Salz und Öl in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  2. Nochmals 5 Sek./Stufe 10 pürieren und in abgekochte Gläser abfüllen. 5 mm hoch mit Öl bedecken, kühl lagern und bei Bedarf verwenden.

Neben den klassischen Spaghetti mit Pesto gibt es noch eine Vielzahl an Möglichkeiten das Pesto zu verwenden. Ich mische es total gerne in alle möglichen Gerichte z.b. unter Reis, Couscous öder Nudelsalate.

Kombination SPAGHETTI & Pesto

Wer kennt es nicht, es ist und bleibt ein klassisches italienische Gericht ursprünglich mit Basilikum Pesto. Schmeckt aber auch ganz hervorragend mit einem frischen Bärlauch Pesto. Klein geschnittene getrocknete Tomaten runden den Geschmack noch wunderbar ab. Wenn ihr so wie ich einen Wochenmarkt mit frischen Obst & Gemüse in der Nähe habt, dann haltet mal Ausschau nach getrockneten Babytomaten. Die schmecken noch um ein ganzes Stück besser und intensiver. Ich geben die getrockneten Tomaten immer am Schluss in die Pfanne mit dem Bärlauch Pesto dazu. Nicht vergessen einen guten Schluck von dem Nudel Wasser unter die fertig gekochten Spaghetti in die Pfanne dazu geben. Das macht das ganze sämiger und das Pesto bleibt besser an den Nudeln haften.

Kombination REIS & Pesto

Eine so leckere und auch schnell zubereitete Kombination. Einfach den Reis wie gewohnt kochen und am Schluss je nach Menge ca. 2 – 3 TL Pesto unterrühren. Wer möchte kann mit dem Reis auch noch Erbsen, Sojabohnen, Rote Linsen oder Belugalinsen mit kochen. Das Reisgericht schmeckt warum und kalt wunderbar und lässt sich auch als Mittagessen mit ins Büro nehmen oder im Glas als Nachmittagssnack im Freibad im Sommer.

 

Kombination COUSCOUS & Pesto

Ich liebe im Sommer ein erfrischendes Tablouleh mit viel Petersilie und frischen Tomaten. Couscous ist super schnell gemacht und mit ein paar TL Bärlauch Pesto, frischen Tomaten, Gurken und gehackter Petersilie eine super leckere Kombination. Den Couscous Salat kann man auch wieder mit ins Büro nehmen und ist auch ein tolle Ergänzung bei Grill Festen.

Schreibt mir sehr gerne, wenn ihr eine der Varianten probiert habt bzw. noch eine Variante kennt.

2 thoughts on “Frühling = Zeit für Bärlauch

    • Patricia Hampl

      Ja kannst du gleich am Wochenende mit dem Thermomix Probieren und hast auch für unter der Woche ein schnelles und gesundes Mittagessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.