Der Kaffee ist fertig

„Der Kaffee ist fertig!“ – Wer hört den Satz in der Früh oder am Nachmittag nicht gerne? Obwohl ich in der Früh schon lange keinen Kaffee mehr brauche um munter zu werden, trinke ich doch ab und an sehr gerne eine Tasse richtig guten frisch aufgebrühten Kaffee. Einige werden jetzt sicher mit frisch aufgebrühten Kaffee die alte Melitta Kaffeemaschine von früher im Kopf haben.

Die Filterkaffeemaschinen sind dann fast schon über Nacht von den Kapsel-Kaffeemaschinen abgelöst worden. Auch ich hatte dank Mr. Clooney eine von diesen Maschinen zu Hause, mit der in wenigen Sekunden auf Knopfdruck ein cremiger Kaffee in der Tasse war. Doch was wirklich in den Kapseln steckt und wie viel Aluminium im Kaffee landet, war mir erst bewusst, als ich vor zwei Jahren die Ausbildung zum Barista gemacht habe. Ein Barista ist ein Kaffee-Experte, der in einer Espressobar oder einem Café für die Zubereitung des Kaffees zuständig ist.

Schon während dem dreitägigen Kurs war mir klar, meine Kapsel-Maschine ist Vergangenheit! Ab sofort werden unsere Kaffeebohnen zunächst frisch gemahlen und sofort zu einem unglaublich aromatischen und bekömmlichen Kaffee gebrüht. Das ist nicht nur nachhaltiger, sondern auch viel gesünder.

So genug geplaudert – jetzt geht’s aber ran an die Tassen 🙂

IMG_6744

Was braucht ihr für die Zubereitung eines frisch aufgebrühten Filterkaffee?

  • Frischmahlmühle. Meine ist von Macap Type M2M.
  • Kaffeefilter und Kaffeekanne von Hario V60.
  • Frische Kaffeebohnen.

Alle drei Produkte bekommt ihr z.B. bei Coffee Circle. Hier gibt es auch erstklassigen Kaffee. Ihr könnt natürlich zu Beginn auch einen bereits gemahlenen Kaffee kaufen. Da gemahlener Kaffee innerhalb weniger Minuten „ausraucht“ und so viele Aromastoffe verloren gehen, ist es ratsam den Kaffee frisch Portion für Portion zu mahlen und sofort zu verarbeiten.

Für 4 – 5 Tassen benötigt man 30 g Kaffeebohnen und 500 ml heißes Wasser.

Zubereitung:

  1. Wasser kochen. Das Wasser sollte zum Aufbrühen zwischen 80° und 90° C haben.
  2. Das Filterpapier in den Filter legen und mit dem heißen Wasser befeuchten. Das Wasser in die Kanne abrinnen lassen und anschließend wegleeren.
  3. Die Kaffeebohnen abwiegen.
  4. Den Kaffee mahlen und anschließend mit dem Aufgießen des Wassers beginnen.

Eine Step-by-Step Anleitung findet ihr hier:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich fülle dass gekochte Wasser immer in eine alte Kaffeekanne um, da diese einen besseren Auslauf hat. So kann man wirklich schön kreisförmig und regelmäßig das heiße Wasser aufgießen. Siehe Video!

Natürlich dauert die Zubereitung etwas länger als auf den Knopf zu drücken. Ein frisch aufgebrühter Filterkaffee besticht jedoch mit einem tollen Geschmackserlebnis und man kann toll mit den verschieden Kaffeesorten experimentieren. Alles im allem ist es eine Sache der Übung, aber länger als 5 – 10 Minuten haben wir noch nie für einen frisch aufgebrühten Filterkaffee gebraucht.

Bohnenkaffee ist um einiges günstiger als Kapsel-Kaffee. Der Kilopreis bei Bohnenkaffee beträgt zwischen € 25 – 35, während der Kilopreis bei Kapsel-Kaffee zwischen € 54 – 109 liegt. Ein teurer und umweltverschmutzender Spaß einfach nur auf einen Knopf zu drücken.

Der Kaffee ist fertig“ hat übrigens schon der österreichische Austropop Sänger Peter Cornelius gesungen.

 

0 thoughts on “Der Kaffee ist fertig

  1. Diese Art von Kaffeezubereitung ist auch noch am Abend bekömmlich, ohne dass man Herzflattern und ähnliches bekommt! Außerdem schmeckt er wirklich ausgezeichnet und eher mild. Die Anschaffung eines solchen Filters ist wirklich überlegenswert.

  2. Pingback: Tiramisu goes vegan_Veganisu | so easy vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.