Matcha Tee_belebt wie nie

Der Matcha Tee gehört mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingsgetränken. Er ist ja schon seit längerem ein totales In-Getränk. Der Tee schmeckt leicht süßlich und kann beliebig kalt oder warm, mit oder ohne Pflanzenmilch getrunken werden – der Matcha Tee ist einfach immer ein Genuss.

Ich konnte mir bis vor ein paar Monaten gar nicht vorstellen ohne Kaffee in den Tag zu starten.  Mittlerweile trinke ich mehr Matcha Tee als Kaffee und fühle mich fit wie nie, denn der Tee hat es in sich.

Woher kommt der Tee und was bedeutet „Matcha“ eigentlich?

Matcha Tee heißt auf japanisch gemahlener Grüntee und ist eine der gesündesten Varianten vom grünen Tee. „In der Mitte liegt die Kraft“ wussten schon die buddhistischen Mönche vor mehr als 800 Jahren und haben die belebende und gleichzeitig ausgleichende Wirkung des Matcha Tees genossen. Verantwortlich dafür ist der Wirkstoff L’Theanin.

Das Handwerk der Matcha Tee Erzeugung beherrschen nur wenige Teebauern in Japan. Ca. vier Wochen bevor die Grüntee Blätter per Hand gepflückt werden, wachsen die Blätter der Tencha-Pflanze nur noch im Schatten. Nach der Ernte werden diese gedämpft, getrocknet und von allen Stängeln befreit. Nur die Blätter werden in Granitsteinmühlen zu feinstem Pulver gemahlen.

Was macht den Matcha Tee jetzt zu einem grünen Fitmacher?

  • Matcha enthält eine extra Portion Antioxidantien wie z.B. EGCG (Epigallocatechin Gallate), dessen Anteil ist im Matcha Tee um 137 Mal höher als in üblichen Grüntees aus dem Beutel. EGCG regt u.a. die Fettverbrennung an.
  • Im Matcha Tee sind viele Aminosäuren wie z.B. L-Theanin enthalten, das beruhigend und ausgleichend wirkt.
  • Im Unterschied zu herkömmlichen Grün Tees wird beim Matcha Tee das ganze Blatt vermahlen, somit bleiben alle Vitamine (A, B1, B2, B3, E,K), Mineralien (Eisen, Kalium, Calcium) und Ballaststoffe im Matcha Tee erhalten, die sonst extrahiert werden.
  • Ein weitere Pluspunkt des Matcha Tees ist die Bioverfügbarkeit. Durch das Vermahlen der Teeblätter bleiben alle Vitamine, Mineralstoffe etc. bioverfügbar d.h. dass sie gut von unserem Körper „aufgenommen“ werden können.

 

Doch welchen Matcha Tee soll man jetzt bei dem großen Angebot am Markt kaufen?

Ich habe für mich den Matcha Tee der Firma Ringana entdeckt. Ringana ist ein österreichisches Unternehmen, dass nicht nur Frische Kosmetik und vegane Biovitalstoffe herstellt, sondern eben auch einen Matcha Tee von ausgezeichneter Qualität bietet. Es ist mir sehr wichtig, dass ich weiß woher die Rohstoffe kommen, und die Hersteller hier nicht ausgebeutet werden. Mit den Produkten von Ringana habe ich eine Marke gefunden, die bei ihren Rohstofflieferanten wert legt auf Nachhaltigkeit und Ethik.

Bestellen könnt ihr meinen Lieblings-Matcha Tee direkt bei Ringana.

Wie bereitet ihr den Matcha Tee jetzt am besten zu?

Ich persönlich verwende eher selten den typischen Matcha Besen – das ist so ein kleiner Besen aus Bambus – sondern den Ringana Glas-Shaker. Einfach eine gehäufte TL-Spitze Machta Tee Pulver in den Glas-Shaker und eine Schluck kaltes Wasser dazu geben. Kräftig schütteln, mit 80 Grad heißem Wasser aufgiessen und gleich genießen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für alle die  gerne den Matcha Tee als Matcha Latte trinken, habe ich noch einen ganz besonderen TIPP. Mit der JOYA Mandel-Reismilch schmeckt der Matcha Latte leicht nach Pistazien Geschmack und ist durch die gesüsste Mandel-Reismilch auch gleich angenehm süßlich. Ist für mich auf jeden Fall für zwischendurch ein echter Genuss.

 

Probiert es aus und lasst mich wissen welche Variante vom Matcha Tee euch am besten schmeckt! Eure Patricia

 

 

 

 

0 thoughts on “Matcha Tee_belebt wie nie

  1. Pingback: Russischer Zupfkuchen_vegan Style | so easy vegan

  2. Pingback: 40 days DETOX Challenge | so easy vegan

  3. Pingback: DETOX Challenge Tag 10 – 14 | so easy vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.